Maedchenarbeit.de

Mädchen spielt Superheld

Beeinträchtigung Inklusion

Sowohl Geschlecht als auch Behinderung/Beeinträchtigung/Körper sind Ungleichheitsdimensionen, die komplex zusammenspielen. Mädchen* und Frauen* mit Beeinträchtigungen sind entsprechend mit sichtbare und versteckten Barrieren und Diskriminierungen konfrontiert. Empirische Studien zeigen zudem, dass Frauen* mit Beeinträchtigung häufiger Opfer von Gewalt werden als Männer* und Menschen mit Beeinträchtigung im Verlauf ihres Lebens häufiger und schwerer von Gewalt betroffen sind als Menschen ohne Beeinträchtigung. Dies thematisieren bereits seit den 1980er Jahren betroffene Frauen* aus der feministischen Frauenbewegung bzw. der Bewegung „Selbstbestimmt-leben“.

In der Inklusionsdebatte ist die Kategorie „Gender“ konsequent mitzudenken. Ebenso sind Angebote der Mädchen*arbeit noch stärker als bislang gefragt, Beeinträchtigung als Selbstverständlichkeit bzw. Thema von Diversität konsequent im Blick zu behalten und damit auch Teilhabe als Selbstverständlichkeit zu gewährleisten.

 

Gendergerechte Inklusion?
Podcast mit Sigrid Arnade, Sprecherin für Gender&Diversity beim Interessensverbund Selbstbestimmt leben (ISL)
https://www.fdst.de/w/files/audio/podcast-gendergerechte-inklusion_netzversion_6min37.mp3

 

Literatur

Budde, Jürgen, Susanne Offen und Anja Tervooren (Hrsg.). 2016. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Das Geschlecht der Inklusion. Opladen, Berlin und Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Gerner, Susanne, Anneliese Mayer, Anneliese und Johanna Zühlke 2020. Geschlechtersensible Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention - Angebote für Frauen und Mädchen mit Behinderungen. In: Magistrat der Universitätsstadt Marburg. Sozialplanung der Universitätsstadt Marburg. Fachbereich Arbeit, Soziales und Wohnen (Hrsg.): Beeinträchtigungen, Behinderungen - Teilhabe. Zweiter Teilhabebericht der Universitätsstadt Marburg. S. 262. -259. Online verfügbar unter: https://www.marburg.de/portal/seiten/teilhabe-900001185-23001.html

Gerner, Susanne et al. 2020. Wie ist dein Leben in und um Marburg? Teilhabe von Frauen und Mädchen - ein Forschungsbericht, Büchner Verlag, Marburg.

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V. (Hrsg.) 2019. Mädchen* und junge Frauen*, die behindert werden. Schriftenreihe zur Mädchen*arbeit und Genderkompetenz in Sachsen 29/2019, Dresden.

Mädchenhaus Bielefeld e.V. Behindert sein - behindert werden!? Zugriff am 08.01.2019. https://www.maedchenhaus-bielefeld.de/behinderung.html

Puschke, Martina. 2018. „Politische Arbeit gegen Gewalt gegen Frauen mit Behinderung“. Gemeinsam leben 26. Jg. (H1): 55-58.

Schröttle, Monika. 2018. „Gewalt gegen Menschen mit Behinderung". Gemeinsam leben 26. Jg. (H1): 4-12.

Betrifft Mädchen

Ausgabe 1/2021: Corona!

Cover von Betrifft Mädchen

zur Fachzeitschrift

Veranstaltungskalender

weitere Veranstaltungen

Aktuelle Rezension

Christiane Bomert: Transnationale Care-Arbeiterinnen in der 24-Stunden-Betreuung. Zwischen öffentlicher (Un-)Sichtbarkeit und institutioneller (De-)Adressierung. Springer VS (Wiesbaden) 2020. 314 Seiten. ISBN 978-3-658-28513-5. D: 49,99 EUR, A: 51,39 EUR, CH: 55,50 sFr.

Reihe: Soziale Arbeit als Wohlfahrtsproduktion - 18.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover
weitere Rezensionen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Kinder- und Jugendhilfe

01.03.2021 Erzieher (m/w/d) Montessori Kindergarten, München
Elterninitiative Montessori München-West e.V.
01.03.2021 Leitungskraft (m/w/d) für Kita und Grundschule, Hamburg
Hamburger Schulverein von 1875 e.V.
26.02.2021 Erzieher oder Heilerziehungspfleger (w/m/d) für Stationäre Jugendhilfe, Ganderkesee
INN-tegrativ gGmbH
zum socialnet Stellenmarkt