Maedchenarbeit.de

Fortbildung Traumatisierte Mädchen und junge Frauen - Methoden für den pädagogischen Alltag in den erzieherischen Hilfen

Fortbildung in Kooperation mit dem KVJS-Landesjugendamt Baden-Württemberg am 26. und 27. März 2019 in Herrenberg-Gültstein

Zielgruppe: Fachkräfte in den Hilfen zur Erziehung, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten

Ziele und Inhalt: Die Arbeit mit Mädchen, die aufgrund von traumatischen Erlebnissen in ihrer Beziehungs- und Verbalisierungsfähigkeit sehr eingeschränkt sind, löst im pädagogischen Alltag bei den Mitarbeiterinnen oft Hilf- und Ratlosigkeit aus. Zur traumatischen Symptomatik gehören unter anderem Selbstverletzungen, dissoziatives Verhalten, gering ausgeprägte Impulskontrolle oder Flashbacks.

Diese zweitägige Fortbildung bietet einen theoretischen Überblick der Symptomatik von Traumafolgen und führt in praxisorientierte und alltagstaugliche Methoden im Umgang mit traumatypischen Verhaltensweisen bei Mädchen und jungen Frauen ein. Hilfreiche Techniken der Stabilisierung und Ressourcenförderung wie Imaginationsübungen, Dissoziationsstop oder der Aufbau eines Notfallkoffers werden, abgestimmt auf alters- und geschlechtsspezifische Erfordernisse von Mädchen und jungen Frauen, vorgestellt und erprobt. Auch werden die notwendigen Rahmenbedingungen für eine mädchenspezifische traumapädagogische Arbeit vorgestellt.

Es besteht die Möglichkeit Fälle aus dem Betreuungsalltag einzubringen.

Termin: 26. März 2019, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr und 27. März 2019, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: KVJS-Tagungszentrum Herrenberg-Gültstein

Referentinnen:

Heidrun Neuwirth, Stuttgart
Dipl.-Pädagogin, Gestalttherapeutin (DVG), Maltherapeutin nach G.G.Jung, Supervisorin, Bereichsleitung Jugendhilfe Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH, Sprecherin der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg

Vera Stocker, Stuttgart
Diplom-Psychologin, Fortbildung in Psychodynamisch-Imaginativer Traumatherapie, JELLA Pädagogische und therapeutische Hilfen für Mädchen mit Suchtproblemen und Traumafolgestörungen JELLA, bwlv gGmbH

Weitere Informationen unter: http://www.lag-maedchenpolitik-bw.de/lag/lag-maedchenpolitik/Termine/2019/Trauma.php

Betrifft Mädchen

Ausgabe 4/2018: Rechtspopulismus und Antifeminismus - Nein danke!

Cover von Betrifft Mädchen

zur Fachzeitschrift

Veranstaltungskalender

weitere Veranstaltungen

Aktuelle Rezension

Silke Hubrig: Spiele für Jungs – Spiele für Mädchen. Praxisangebote für bewusste Mädchen- und Jungenförderung in der Kita ; [mit Elternarbeits-Tipps]. Ökotopia Verlag (Münster) 2015. 95 Seiten. ISBN 978-3-86702-337-5. D: 14,99 EUR, A: 15,50 EUR, CH: 19,40 sFr.

Illustrationen: Anne Rieken.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover
weitere Rezensionen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Kinder- und Jugendhilfe

11.01.2019 Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen für Kinderkrippe/Kindergarten, München
Kindern wachsen Flügel Haidhausen gGmbH
11.01.2019 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für Schülerwohnheim, Calw
Landratsamt Calw
10.01.2019 Erzieher/in für Tagesgruppe, Berlin
Flora e.V.
zum socialnet Stellenmarkt